Bundesgerichtshof stärkt Mieter beim Vorkaufsrecht

26 Juli 2022

Waren Sie schon mal in folgender Situation? Sie wohnen zur Miete in einer Wohnung. Der Eigentümer möchte nun die Mietwohnung in eine Eigentumswohnung umwandeln. Nun greift für Sie das Vorkaufsrecht. Was das für Sie bedeutet, möchten wir Ihnen hier erklären. – PORTIMMO GmbH

Vorkaufsrecht bei Mietwohnung 

Wenn eine Mietwohnung zum ersten Mal zur Eigentumswohnung umgewandelt wird, kann ein Mieter das gesetzliche Vorkaufsrecht in Anspruch nehmen. Der Vermieter muss den Mieter über dieses Recht informieren. Der Mieter hat nach dieser Mitteilung 2 Monate Zeit, um dieses Recht in Anspruch zu nehmen oder kann mit der Kaufentscheidung so lange warten, bis die Wohnung an einen anderen Käufer verkauft worden ist.

Das heißt, dass die Wohnung dem Mieter zum Kauf angeboten werden muss. Das hat vor kurzem der Bundesgerichtshof beschlossen und stärkt die Mieter beim Vorkaufsrecht.

Das Vorkaufsrecht tritt nicht in Kraft, wenn Sie als Mieter in die Wohnung eingezogen sind und der Vermieter die Wohnung bereits vorher zu einer Eigentumswohnung umgewandelt hat. Zusätzlich gilt das Vorkaufsrecht nicht, wenn die Wohnung an ein Familienmitglied oder Angehörige verkauft oder verschenkt werden soll.

Achtung: Wenn lediglich das komplette Mehrfamilienhaus den Besitzer wechselt, gilt das nicht. Wie auch bei einer schon bestehenden Eigentumswohnung. Wir helfen Ihnen gerne bei der Immobilienbewertung in Stuttgart.

Vor- und Nachteile bei einem Immobilienkauf durch Vorkaufsrecht

Hierbei sollte man abwägen, was es für Vor- und Nachteile bei einem Kauf durch Vorkaufsrecht gibt. Wir haben die wichtigsten Punkte aufgelistet und empfehlen vorab aber ein Gespräch mit einem Immobilienmakler von PORTIMMO GmbH aus Stuttgart.

Vorteile:

> Ihnen darf kein höherer Verkaufspreis angeboten werden als dem Dritten. Gleicher Preis wie bei Drittem.

> Durch die Eintragung ins Grundbuch ist der Mieter durch Vorkaufsrecht geschützt, auch wenn der Käufer bereits eingetragen wurde. Notar schreibt den Mieter mit dem Kaufpreis an.

> Sie können das Vorkaufsrecht bis zum Verkauf an Dritten ausüben.

Nachteile:

> Das Vorkaufsrecht ist bei der Grundbucheintragung mit Kosten verbunden. Je höher der Immobilienwert, desto höher die Gebühren für die Eintragung.

> Zeitliche Verzögerung beim Verkauf an den Dritten.

> Kosten trägt vorkaufsberechtigter Mieter. Zum Beispiel wenn der Käufer einer Maklerprovision zugestimmt hat und bereits bezahlt hat, müssen diese Kosten auch vom Mieter übernommen werden, wenn dieser das Vorkaufsrecht ausübt.

Wenn Sie selbst in einer solchen Situation stecken und Unterstützung benötigen, helfen wir auch gerne bei Fragen zu diesem Thema weiter. Ihr Immobilienmakler Stuttgart – PORTIMMO GmbH

Sie haben Fragen oder wollen den Wert Ihrer Immobilie wissen?

Dann wenden Sie sich an PORTIMMO Immobilien.

Auf www.portimmo.de finden Sie den kompakten kostenlosen Ratgeber "Der richtige Immobilienpreis".

Newsletter

Erhalte Nachrichten aus der Immobilienbranche und dazu
unsere neusten Objekte.